Meldungen aus der Reha-Landschaft

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen können sich wieder für den gemeinsamen Forschungs- und Innovationspreis der Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e. V. (GfR) und des Rehabilitationswissenschaftlichen Verbunds Berlin, Brandenburg und Mitteldeutschland (BBMD) bewerben. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro.

mehr lesen

Am 30. Mai 2021 findet wieder der offizielle Welt-Multiple-Sklerose-Tag statt. Rund um den Globus informieren Organisationen, MS-Zentren, Praxen und Apotheken, Therapeuten und Privatpersonen über die immer noch unheilbare Erkrankung. Ziel der globalen Kampagne ist es zudem, Menschen mit MS Hilfsangebote zugänglich zu machen. Auch in Deutschland finden anlässlich des MS-Tags zahlreiche Veranstaltungen statt.

mehr lesen

In der gemeinsamen Erklärung spricht sich die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation zusammen mit über 670 Verbänden und Einrichtungen im Wahljahr 2021 für Demokratie und gegen jede Form von Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus aus.

mehr lesen

Vom 7. bis 9. September 2021 wird die dänische Stadt Aarhus Gastgeberin des 24. Rehabilitation International World Congress (RIWC 2021) unter der Schirmherrschaft Ihrer Königlichen Hoheit Kronprinzessin Mary sein. Die Veranstaltung wird voraussichtlich hybrid, d. h. online mit eingeschränkten Präsenzanteilen durchgeführt. Bis 1. Juli gelten Frühbucherrabatte.

mehr lesen

Zum sechsten Mal legte die Bundesregierung einen Bericht zu Armut und Reichtum in Deutschland vor. Er beschreibt im Kapitel „Inklusion“ die Situation von Menschen mit Behinderungen. Der Bericht hat das Ziel, die soziale Lage der Bevölkerung auszuwerten, bestehende Maßnahmen zu überprüfen und neue Handlungsschwerpunkte anzuregen. Er geht ein auf Wohlstand und Lebensqualität, Ungleichheiten bei Teilhabechancen sowie auf die Verteilung von Einkommen und Vermögen.

mehr lesen

Filtern nach Thema