Meldungen aus der Reha-Landschaft

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung (BAG UB) hat die Ergebnisse ihrer bundesweiten Umfrage zur Umsetzung der Maßnahme „Unterstützte Beschäftigung“ für das Jahr 2020 veröffentlicht. Es haben sich 56 Leistungserbringer beteiligt und Auskunft zu Maßnahmen für insgesamt 901 Teilnehmende der Unterstützten Beschäftigung gegeben.

mehr lesen

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass das gesellschaftliche Leben deutlich stärker als zuvor auch im digitalen Raum stattfindet. Deshalb fordern die Fachverbände für Menschen mit Behinderung in einem aktuellen Papier weitere Schritte in Richtung barrierefreie Teilhabe im digitalen Bereich und Rechtssicherheit bei der Beantragung von Leistungen, die diese Teilhabe ermöglichen.

mehr lesen

Schätzungsweise 27.000 Menschen in Deutschland betrifft das Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (GKV-IPReG). Bevor der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am 19. November 2021 die „Richtlinie über die Verordnung außerklinischer Intensivpflege“ verabschiedet, will eine Kampagne deutlich machen, dass die Gruppe der Betroffenen sehr vielfältig ist. Es geht um Alternativen zu Einrichtungen und das Recht selbstbestimmt zu leben.

mehr lesen

Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR) verleiht dem Verbund der Embrace-Hotels e.V. die Kurt-Alphons-Jochheim-Medaille 2021. Der Verbund fördert 45 Mitgliedshotels, die in herausragender Weise Arbeits- und Ausbildungsplätze für Menschen mit Behinderungen bereitstellen. So ermöglicht der Preisträger nachhaltig die Teilhabe von Beschäftigten mit Beeinträchtigungen auf dem ersten Arbeitsmarkt.

mehr lesen

Bewegung und Sport – in Gruppen und Organisationen oder als individuelle Freizeit­betätigung – sind gesundheitsförderlich und können wesentliche Elemente der gesellschaftlichen Teilhabe sein. Über Angebote der Bewegungsförderung und des Sports für Menschen mit Behinderungen sowie geeignete Unterstützungs­möglich­keiten informiert der Fachausschuss „Bewegung, Sport und Freizeit“ der DVfR in seinem Papier „Bewegung und Sport von Menschen mit Behinderungen“. Darin beschreibt er komprimiert, wo, in welcher Form und mit welcher finanziellen Förderung Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten Sport treiben können.

mehr lesen

Filtern nach Thema