Meldungen aus der Reha-Landschaft

Ob das in Deutschland geltende Betreuungsrecht den Forderungen der UN- Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung entspricht, wird bereits seit dem Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) in Deutschland diskutiert.

mehr lesen

Die Gestaltung der Teilhabeleistungen für Menschen mit erheblichen Schädigungen des ZNS erfordert neben hoher Fachkompetenz eine vernetzte Zusammenarbeit aller Akteure. Die DVfR hat zentrale Aspekte zur Umgestaltung und Erweiterung der Phase E der Neuro-Rehabilitation in einer Stellungnahme zusammengefasst.

mehr lesen

Am 18. April 2013 trafen sich auf Einladung des slowenischen Nationalsekretärs, Robert Cugelj vom Universitätsinstitut für Rehabilitation, die Vertreter/innen der europäischen RI Nationalsekretariate aus Deutschland, Finnland, Großbritannien, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Slowenien und Tschechien zum Frühjahrstreffen in Ljubljana.

mehr lesen

Anlässlich des Europäischen Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 5. Mai 2013 rufen die Bundesinitiative Daheim statt Heim, der Berliner Behindertenverband „Für Selbstbestimmung und Würde“ e.V. (BBV) und der Landesverband Berlin-Brandenburg des SoVD gemeinsam zu einer großen Protestveranstaltung in der Hauptstadt Berlin auf.

mehr lesen

Von Arbeitsunfähigkeit betroffen sein kann jeder, egal ob jung oder alt, behindert oder nicht: ein Unfall, eine Erkrankung oder eine Krise kann zu längerem Ausfall führen. Mit dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) hat der Gesetzgeber den Unternehmen ein Instrument an die Hand gegeben, um wirtschaftlich und gleichzeitig fürsorglich im Interesse der Arbeitnehmer zu handeln.

mehr lesen

Filtern nach Thema