Meldungen aus der Reha-Landschaft

Eine Rahmenempfehlung zur mobilen geriatrischen Rehabilitation ist seit dem 1. Mai 2007 in Kraft. Sie wird präzisiert in den Umsetzungshinweisen vom 1. Mai 2010. Inzwischen liegen Erfahrungen aus Verhandlungen mit den Krankenkassen zur Errichtung von Einrichtungen zur Mobilen Rehabilitation vor. In Woltersdorf, Karlsruhe, Marburg, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr, Chemnitz, Wiesbaden, Berlin (Johannesstift, Median Klinik) u.a. wurden diese Verhandlungen inzwischen positiv abgeschlossen.

mehr lesen

5. Symposium der Bundesarbeitsgemeinschaft der Beratungsstellen für Kommunikationshilfe (BKOM), der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR), der Zieglerschen Behindertenhilfe, der Katholischen Hochschule Freiburg, der BAG der Sozialpädiatrischen Zentren, der Deutschen Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation - ISAAC – GSC.

mehr lesen

Die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention fordert eine eigenständige repräsentative Datenerhebung zur besseren Erfassung der Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen in Deutschland ("Disability Survey"). "Die Bundesregierung sollte eine repräsentative Langzeitstudie in Auftrag geben, die die Lebenslagen behinderter Menschen im Zeitverlauf erhebt", erklärte Marianne Hirschberg, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Monitoring-Stelle.

mehr lesen

Die Kampagne „Deutschland wird inklusiv - wir sind dabei!“ des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, machte Anfang Juni in Hamburg Station.

mehr lesen

Die Referenten und Referentinnen der Tagung informierten über den sozialrechtlichen Kontext und den gesellschaftlichen Hintergrund des Schwerbehindertenrechts, die Begutachtung, die Umsetzung der Versorgungsmedizinischen Grundsätze und die Bedeutung des SGB IX für Menschen mit Behinderungen.

mehr lesen

Filtern nach Thema