08.12.2021

Umfrage zu Herausforderungen von Familien von Kindern mit Behinderungen

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat eine Studie in Auftrag gegeben, die sich mit den täglichen Herausforderungen von Familien befasst, in denen Kinder mit Behinderungen bzw. einem besonderen Förderbedarf aufwachsen. Die aktuelle Umfrage soll Aufschluss über konkrete Unterstützungsbedarfe sowie auch Inklusionshürden im Alltag geben.

Das Projekt soll grundlegende Fragestellungen aus der Sicht der betroffenen Eltern untersuchen. Zielgruppe sind leibliche, Adoptiv- oder Pflegeeltern, bei denen mindestens ein Kind mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen oder sonstigem besonderen Unterstützungs- und Förderbedarf lebt.

Ziel ist es, Handlungsansätze für wirksame und hilfreiche Unterstützungs-, Beratungs- sowie Teilhabeförderungsangebote zu ermitteln und ggf. auch weitergehenden Forschungsbedarf zu identifizieren. Dazu werden über einen Online-Fragebogen u. a. die Beeinträchtigungen bzw. der Betreuungs- und Förderbedarf, die familiäre Situation und die persönlichen Belastungen der Umfrageteilnehmenden thematisiert. Das Ausfüllen des Online-Fragebogens dauert etwa 20 bis 30 Minuten.

Das Forschungsprojekt wird von der Info Markt- und Meinungsforschung im Auftrag des BMAS durchgeführt.

Zum Fragebogen

(Quelle: BMAS)