09.01.2019

Fachbuch zur Pflege: "Agenda Pflege 2021"

Im Fachbuch „Agenda Pflege 2021 – Grundlagen für den fachpolitischen Diskurs“ widmen sich Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft, Pflegeverbänden sowie gesetzlicher Kranken- und Pflegeversicherung auf 200 Seiten dem Thema Pflege. In neun Analysen werden Wege aufgezeigt, wie sich die Qualität der Pflege erhöhen, Unterstützungspotenzial ausbauen, Fehlanreize vermeiden und Arbeitsbedingungen von professionell Pflegenden verbessern lassen.

Die Beiträge setzen sich mit strukturellen Defiziten auseinander und gehen der Ressourcenfrage in der Pflege auf den Grund. Thematisiert wird zum Beispiel die Frage, wie der Pflegeberuf attraktiver gestaltet werden kann, und wie Faktoren, die zum Berufsausstieg führen, vermieden werden können. Ausgehend von der These, dass Pflegefachpersonen ideale Multiplikatoren für die Vermittlung von Kenntnissen im Umgang mit chronischen Krankheiten sind, plädieren die Autoren beispielsweise dafür, diese Berufsgruppe dafür entsprechend zu qualifizieren.

Als wichtiges Potenzial in der Pflege wird u.a. die geriatrische Rehabilitation identifiziert. Eine Forderung lautet, rehabilitative Maßnahmen stärker in den Pflegeprozess zu integrieren. Pflegebedürftigkeit müsse möglichst lange hinausgezögert und bereits Pflegebedürftige wieder rehabilitationsfähig gemacht werden, so die Autoren.

Das Fachbuch kann bei KomPart-Verlag für 16,80 Euro bestellt oder kostenlos heruntergeladen werden unter: www.kompart.de/openaccess/

(Quellen: SVaktuell der AOK Baden-Württemberg 05/2018; www.kompart.de)