27.05.2021

DVfR unterzeichnet Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt

In der gemeinsamen Erklärung spricht sich die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation zusammen mit über 670 Verbänden und Einrichtungen im Wahljahr 2021 für Demokratie und gegen jede Form von Diskriminierung, Rassismus und Rechtsextremismus aus.

Verbände, Initiativen und Einrichtungen aus dem Bereich der Behindertenhilfe und der Sozialen Psychiatrie zeigen mit der Erklärung gemeinsam klare Haltung gegen Rassismus und Rechtsextremismus und warnen vor Hetze und Stimmungsmache rechter Akteurinnen und Akteure.

Mit Sorge ist der Versuch zu beobachten, eine Stimmung zu erzeugen, die Hass und Gewalt sowohl gegen Menschen mit Behinderung, psychischer oder physischer Krankheit schürt, als auch gegen alle, die sich für eine offene und vielfältige Gesellschaft engagieren.

Logo - Wir für Menschlichkeit und Vielfalt

Mit der Erklärung „Wir für Menschlichkeit und Vielfalt“ setzen sich die Unterzeichner deshalb dafür ein, dass:

  • sich Hass und Gewalt nicht weiter ausbreiten können,
  • niemand das Recht auf Leben von Menschen mit Behinderungen in Frage stellen darf und
  • Menschen nicht ausgegrenzt, benachteiligt und diskriminiert werden.

Herausgeber der Erklärung ist die Bundesvereinigung Lebenshilfe. In den Sozialen Medien ist die Aktion „Wir für Menschlichkeit und Vielfalt“ unter dem Hashtag #wfmv2021 zu finden. Material, Downloads und das Logo stehen auf der Webseite www.wir-fmv.de zur Verfügung.

Weitere Informationen
Gemeinsame Erklärung „Wir für Menschlichkeit und Vielfalt“