Meldungen aus der Reha-Landschaft

Nachdem bereits einige Interessenverbände der Menschen mit Behinderungen auf die Empfehlungen „Entscheidungen über die Zuteilung von Ressourcen in der Notfall- und Intensivmedizin im Kontext der COVID-19-Pandemie“ von sechs medizinischen Fachgesellschaften und der Akademie für Ethik in der Medizin mit Kritik reagiert hatten, fordert nun das Forum behinderter Juristinnen und Juristen (FbJJ) in einer Stellungnahme, die Empfehlungen zurückzuziehen.

mehr lesen

Der Arbeitskreis Gesundheitspolitik der Fachverbände für Menschen mit Behinderung hat im November 2019 das Diskussionspapier „Behandlungspflege in Einrichtungen/ gemeinschaftlichen/besonderen Wohnformen“ veröffentlicht. Für eine breite Auseinandersetzung sind alle Akteure nun aufgerufen, sich am Diskussionsprozess über die Inhalte des Papiers im Diskussionsforum Reha-Recht.de zu beteiligen.

mehr lesen

Der Verein Netzwerk Artikel 3 – Verein für Gleichstellung und Menschenrechte Behinderter e. V. und die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e. V. – ISL haben vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie unterstrichen, dass das Vorliegen einer Behinderung kein Kriterium bei Priorisierungs-Entscheidungen sein dürfe.

mehr lesen

Das Deutsche Institut für Menschenrechte (DIMR) fordert aus Anlass des 11. Jahrestags des Inkrafttretens der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) für Deutschland am 26. März 2020 die Länder auf, Landesaktionspläne fortzuschreiben und nicht durch Leitlinien zu ersetzen.

mehr lesen

Am 25. und 27. März 2020 haben Bundestag und Bundesrat ein umfangreiches Maßnahmenpaket verabschiedet, mit dem die Bundesregierung die Folgen der Corona-Krise abfedern will.

mehr lesen

Filtern nach Thema