Meldungen aus der Reha-Landschaft

Hohe Belastungsanforderungen gehören zum Alltag von Familien und ihren Kindern mit Behinderungen. Die Corona-Pandemie hat sich zudem besonders auf sie ausgewirkt. Deshalb diskutieren am 25.10.2022 Fachleute, betroffene Familien und Teilnehmende, was Familien mit behinderten Kindern in Belastungssituationen brauchen, wie Zugangswege verbessert werden können und welche Strukturfragen zu lösen sind.

mehr lesen

REHADAT-Talentplus wurde inhaltlich erweitert und gestalterisch überarbeitet. Es informiert Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, wie sie Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen im eigenen Unternehmen beschäftigen oder ausbilden können.

mehr lesen

Mit dem neu aufgelegten „Programm für inklusive Kunstpraxis“ (pik) möchte die Kulturstiftung des Bundes die berufliche Zugangs- und Arbeitssituation von Künstlerinnen und Künstlern mit Behinderungen verbessern. Ab November 2022 informiert die Stiftung über die Bewerbungsmodalitäten.

mehr lesen

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat eine Zusammenfassung des Forschungsberichts "Gewaltschutzstrukturen für Menschen mit Behinderungen – Bestandsaufnahme und Empfehlungen“ in Leichter Sprache veröffentlicht. Die Studie wurde durch das Institut für empirische Soziologie von August 2020 bis Juli 2021 durchgeführt.

mehr lesen

Das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) in Nürnberg möchte die digitale Teilhabe von Menschen mit Behinderungen erforschen und für die Zukunft verbessern. Im Rahmen des Projekts „Zukunft digitaler Teilhabe von Menschen mit Behinderung – Chancen, Risiken und Lösungsmöglichkeiten (digitaleTeilhaBe)“ ist dazu eine Online-Befragung gestartet, die sich an Menschen mit Behinderungen und Fachkräfte in Unterstützungsstrukturen richtet.

mehr lesen

Filtern nach Thema