Meldungen aus der Reha-Landschaft

Der Referentenentwurf zum Intensiv- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPREG) ist noch nicht wie ursprünglich geplant im Bundeskabinett diskutiert worden. Verbände der Betroffenen, wie z. B. der Paritätische Gesamtverband und der Deutsche Behindertenrat, begrüßen dies und fordern in einer gemeinsamen Erklärung, den Referentenentwurf zum IPREG zu überarbeiten.

mehr lesen

Unter dem Motto „Moving Societies“ veranstaltet Rehabilitation International (RI) vom 8. bis 10. September 2020 seinen 24. Weltkongress in Aarhus, Dänemark. Schirmherrin ist die dänische Kronprinzessin Mary.

mehr lesen

Der 3. Zwischenbericht informiert über die „Repräsentativbefragung zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen“ und ist Anfang Januar erschienen. Die sogenannte Teilhabestudie untersucht die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in unterschiedlichen Lebensbereichen. Sie wurde vom infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales durchgeführt.

mehr lesen

Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Jürgen Dusel fordert in einer Pressemitteilung, die medizinische Versorgung für erwachsene Menschen mit Behinderungen bundesweit flächendeckend sicherzustellen. Seit 2015 gibt es zwar Medizinische Behandlungszentren für erwachsene Menschen mit Behinderungen (MZEB), jedoch nicht bundesweit flächendeckend.

mehr lesen

Akademikerinnen und Akademiker mit Behinderungen können sich bis 29. Februar 2020 für das Mentoring-Programm des Projekts iXNet bewerben. Dabei arbeiten Mentees und Mentorinnen bzw. Mentoren für die Dauer eines Jahres in einem „Tandem“ zusammen.

mehr lesen

Filtern nach Thema