DVfR Kongress 2018

Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben  –
Herausforderung für Menschen, Systeme und Gesellschaft

Die Arbeitswelt verändert sich rasant. Digitalisierung, Globalisierung, demografische Faktoren, neue Bildungsangebote, Kommunikations- und Beschäftigungsformen beeinflussen das Leben und die Arbeit der Menschen spürbar. Die sich daraus ergebenden Chancen und Risiken müssen im gesellschaftlichen Diskurs bewertet und Veränderungen gemeinsam gestaltet werden. Dabei ist der gesellschaftliche Auftrag zur Teilhabe und Inklusion aller Menschen in den Mittelpunkt zu stellen.

Anliegen der DVfR ist es, die Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Behinderungen sicherzustellen und dafür die Rolle der Rehabilitation zu stärken. Rehabilitation muss gemeinsam mit allen Partnern, einschließlich der Menschen mit Behinderungen und der Betriebe, bedarfsgenau weiterentwickelt werden.

Der Kongress der DVfR thematisiert die Herausforderungen für die Rehabilitation und Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Behinderungen. Die damit zusammenhängenden Fragen, Probleme und Lösungsperspektiven sollen auch unter Einbezug internationaler Perspektiven erörtert werden. Das breite Themenangebot wird in Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops präsentiert.

Wir laden unsere Mitglieder, Experten und Entscheider sowie Praktiker und interessierte Personen aus Betrieben, Verwaltungen, Behörden, Verbänden und sozialen Institutionen herzlich zu unserem Kongress 2018 ein.

Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch!


6. bis 7. November 2018

Hotel Aquino / Tagungszentrum der Katholischen Akademie
Hannoversche Str. 5b, 10115 Berlin-Mitte

Tagesmoderation: Walter Krug, Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW) / DVfR-Vorstand

9:15 Eröffnung
Raimund Becker, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA) (Kongresspräsident) 
9:30 Grußwort des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin, BMAS
9:45 Teilhabe am Arbeitsleben aus internationaler Perspektive
Haidi Zhang, Präsidentin Rehabilitation International, New York
10:30 Arbeitsmarkt in Deutschland – Chancen für alle?
Raimund Becker, Bundesagentur für Arbeit (BA)
11:15 Kaffeepause
11:45

Betroffene und Experten im Gespräch:
Return to Work – Wege für eine gelungene Rückkehr an den Arbeitsplatz

Gesprächsteilnehmende:

  • Alfons Adam, Konzern- und Gesamtvertrauensperson der schwerbehinderten Menschen der Daimler AG/ Schwerbehindertenvertretungen der Deutschen Automobilindustrie
  • Dr. Andreas Bahemann, Leiter des Ärztlichen Dienst der Bundesagentur für Arbeit
  • Dr. Uwe Gaßmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Vereinigung der Arbeitgeberverbände energie- und versorgungswirtschaftlicher Unternehmungen
  • Prof. Dr. Mathilde Niehaus, Professur für Arbeit und berufliche Rehabilitation Universität zu Köln
  • Marion Rink, Vorstand, Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen
 
13:00 Mittagspause
14:00 Workshop 1-5 (Teil I)
16:00 Kaffeepause
16:30 Workshop 6-10 (Teil II)
18:30 Ende des ersten Kongresstages
18:30 Get-together / Tagesausklang

Die Workshops 1 bis 5 finden zeitgleich von 14:00 bis 16:00 Uhr statt.
Die Workshops 6 bis 10 finden zeitgleich von 16:30 bis 18:30 Uhr statt.

WS 1: Wie Rückkehr gelingt: berufliche Rehabilitation bei psychischen Beeinträchtigungen

WS 2: Herausforderungen des BTHG für die Leistungserbringer in der beruflichen Rehabilitation

WS 3: Umsetzung des BTHG – Veränderungsprozesse in den WfbM

WS 4: Übergang von der Schule in die Berufswelt aus internationaler Perspektive (in englischer Sprache)

WS 5: Rechtsdurchsetzung im Rehabilitationsrecht

WS 6: Return to Work – Umsetzungsstrategien mit Unternehmen

WS 7: Übergang von der Schule in die Ausbildung

WS 8: Arbeit für Menschen mit Unterstützungsbedarf auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

WS 9: Teilhabe in einer Arbeitswelt 4.0 – Chancen der Digitalisierung

WS 10: Teilhabe am Arbeitsleben „Wissenschaft meets Leistungserbringer“

Tagesmoderation: Walter Krug, BAG BBW / DVfR-Vorstand

9:00 Blitzlichter
9:15 Das bedingungslose Grundeinkommen – Auswirkungen auf die Rehabilitation, soziale Transfer- und Dienstleistungen
Prof. Dr. Bernhard Neumärker, Department of Economic Policy & Constitutional Economic, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
10:00 Stand der Trägerzusammenarbeit aus Sicht der BAR
Dr. Helga Seel, Geschäftsführerin, Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)
10:20

Zugang zur Rehabilitation – von der Bedarfserkennung zur Teilhabeplanung

Interview mit:

  • Dr. Susanne Gebauer, Vorsitzende, Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V. (BV BFW)
  • Andrea Nordmann, Vorsitzende, Bundesarbeitsgemeinschaft der medizinisch-beruflichen Rehabilitationseinrichtungen e.V. (Phase II) (BAG MBR Phase II)
  • Judith Rabe, Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
 
10:45 Kaffeepause
11:15

Podiumsdiskussion:
Wirksame Zusammenarbeit der Leistungsträger und Leistungserbringer

Moderation: Dr. Thorsten Hinz, Geschäftsführer, Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. (CBP)

Gesprächsteilnehmende:

  • Annette Esser, Landschaftsverband Rheinland (LVR)
  • Dominik Heydweiler, Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) gesetzliche Unfallversicherung Bezirksverwaltung
  • Richard Nürnberger, Vorsitzender, Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation e. V. (BAG abR)
  • Claudia Reif, Bundesagentur für Arbeit
  • Dr. Helga Seel, BAR
  • Andrea Stratmann, Vorstand, Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM)
 
12:45 Schlusswort und Ausblick
Dr. Matthias Schmidt-Ohlemann, DVfR-Vorsitzender
13:00 Kongressausklang

Mitglieder der DVfR, Experten und Entscheider sowie Praktiker und interessierte Personen aus Betrieben, Verwaltungen, Behörden, Verbänden und sozialen Institutionen.

Fortbildungspunkte für unterschiedliche Berufsgruppen werden angefragt. Die Anzahl der Punkte wird an dieser Stelle bekannt gegeben.

Teilnahmegebühr:

160 € bei Anmeldung bis 30. September 2018 (Frühbucherrabatt) und für DVfR-Einzelmitglieder.
200 € bei Anmeldung ab 1. Oktober 2018.

Ermäßigungen auf Anfrage.

Bei Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung per Post.

Anmeldung / Stornierung:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig über unser Online-Anmeldeformular oder per E-Mail an oder nutzen Sie das PDF-Anmeldeformular.

Eine Stornierung ist bis zum 16. Oktober 2018 kostenfrei. Danach ist die Rückerstattung der Teilnehmergebühr leider nicht mehr möglich. Bei Verhinderung kann eine Vertretung benannt werden.

Tagungshaus:

Hotel Aquino/Tagungszentrum der Katholischen Akademie
Hannoversche Str. 5b, 10115 Berlin-Mitte

Barrierefreiheit:

Das Tagungshaus ist barrierefrei. Falls Sie Unterstützung bzw. besondere Vorkehrungen benötigen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Veranstalter:

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V. (DVfR)
Maaßstraße 26
69123 Heidelberg
Tel: 06221/187 901-0
Fax: 06221/166009
E-Mail: sekretariat@dvfr.de

Anreisehinweis zum Tagungsort:

Hotel Aquino/Tagungszentrum der Katholischen Akademie
Hannoversche Str. 5b, 10115 Berlin-Mitte

Sie erreichen das Tagungszentrum mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

  • Bus 142: Haltestelle „Philippstraße
  • U-Bahn U6: Haltestelle „Oranienburger Tor“
  • Straßenbahn M1, M5, M6, 12: Haltestelle „Oranienburger Tor“
  • S-Bahn: bis Bahnhof Friedrichstraße, Weiterfahrt mit der U-Bahn U6, Richtung Alt-Tegel (eine Station)

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des DVfR-Kongresses stehen Abrufkontingente bereit. Die Teilnehmenden buchen und bezahlen ihr Hotel selbst.

Liste der Hotels mit den Konditionen und Kontaktinformationen

DVfR Congress 2018

Anmeldung

160 € bei Anmeldung bis 30. September 2018 (Frühbucherrabatt) und für DVfR-Einzelmitglieder
200 € bei Anmeldung ab 1. Oktober 2018 (Ermäßigungen auf Anfrage)

Bei Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung per Post, damit ist Ihre Anmeldung verbindlich.

Link zum online-Anmeldeformular. Alternativ nutzen Sie bitte das PDF-Anmeldeformular.

Anmeldeformular - bitte senden Sie uns das ausgefüllte Formular per E-Mail, Fax oder Post zu.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V.
(DVfR)
Maaßstraße 26
69123 Heidelberg

Tel: 06221/187 901-0
Fax: 06221/166009

E-Mail: sekretariat@dvfr.de