Dr. med. Wolfgang Blumenthal

(* 1935 in Köln)

Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Physikalische und Rehabilitative Medizin, ehem. Chefarzt der Neurologischen Rehabilitationsklinik für Kinder und Jugendliche, Geesthacht

Wolfgang Blumenthal

1957 fand Wolfgang Blumenthal – nach zwei Semestern Rechtwissenschaft – den Weg zur Medizin. Nach seinem Studium in Berlin, Wien und Köln absolvierte er die Weiterbildung an der Neurologischen Universitätsklinik Köln, wo er erstmals mit dem dortigen Oberarzt Kurt-Alphons Jochheim und dessen rehabilitationsmedizinischer Arbeitsgruppe in Kontakt kam.

Auch nach der Promotion über ein virologisches Thema blieb sein Interesse an der Rehabilitation als ärztliche Spezialaufgabe mit den Perspektiven der persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Eingliederung von Menschen mit Behinderungen.

Seit 1969 Facharzt für Nervenheilkunde, begann Blumenthal 1971 als Oberarzt und Stellvertreter Jochheims in dem erst 1964 eingerichteten Rehabilitationszentrum der Universität Köln.

1985 richtete er als Chefarzt und Ärztlicher Direktor die Neurologische Rehabilitationsklinik für Kinder und Jugendliche in Geesthacht ein, die er bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2002 leitete. Es gelang ihm, dies Geesthachter Klinik zu einer der renommiertesten deutschen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit neurologischen und neuropsychiatrischen Schäden auszubauen.

Seit 1973 Mitglied der DVfR, wurde er 1974 zunächst stellvertretendes Mitglied, seit 1979 Vollmitglied des DVfR-Hauptvorstandes. Seit den 70er Jahren arbeitete er fast 30 Jahre lang in verschiedenen Arbeitsausschüssen mit, u. a. als Leiter der Ausschüsse „Psychische Behinderungen“ und „Aktuelle Fragen der neurologischen Rehabilitation“.

Von 1992 bis 2000 stand er mit großem Sachverstand und Durchsetzungsvermögen als Vorsitzender zwei Amtsperioden lang an der Spitze der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation. Zwischen 1993 und 2001 war er über die Schriftleitung der Zeitschrift „Die Rehabilitation“ hinaus auch als Mitherausgeber der DVfR-Publikationsreihe „Interdisziplinäre Schriften zur Rehabilitation“ beteiligt.

In seine Verantwortung als Vorsitzender der DVfR fiel neben der von einer modernisierten und zugleich öffentlichkeitswirksameren Außendarstellung begleiteten, zunehmend fachpolitischer orientierten Ausrichtung auch der Ausbau der interdisziplinären Arbeitsausschüsse als Instrument zur Erarbeitung von Konzepten und Lösungsansätzen für einzelne rehabilitationsspezifische Themen.

Für die langjährige, engagierte Arbeit innerhalb des Fachverbandes zugunsten eines den hilfsbedürftigen Menschen in den Mittelpunkt stellenden Rehabilitationssystems ernannte die DVfR-Mitgliederversammlung Wolfgang Blumenthal im Februar 2004 zum Ehrenvorsitzenden auf Lebenszeit.