Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e. V. (BAG UB)

Logo BAG UB

Mit dem Ziel einer inklusiven Teilhabe an der Gesellschaft setzt sich die BAG UB seit ihrer Gründung 1994 für die Verbreitung des Konzepts der Unterstützten Beschäftigung (UB) ein, um für Menschen mit Behinderungen Arbeit in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes zu ermöglichen. Das Konzept UB ist ein wertegeleiteter Ansatz, der davon ausgeht, dass Menschen mit Behinderungen mit ihrer Persönlichkeit und Kompetenz das gesellschaftliche Leben bereichern und ihren Beitrag zu dessen Weiterentwicklung leisten. Nach langjährigen positiven Erfahrungen mit dem Konzept UB wurde im Dezember 2018 die Leistung „Unterstützte Beschäftigung“ gesetzlich verankert.

Das Konzept UB ist umfassender als die Leistung nach § 55 SGB IX und kann von vielen Akteuren der Teilhabe am Arbeitsleben genutzt werden. Es beinhaltet:

  • berufliche Orientierung und Vorbereitung
  • Arbeitsplatzbeschaffung und Vermittlung
  • Qualifizierung im Betrieb
  • langfristige Stabilisierung des Arbeitsverhältnisses mit Unterstützung durch einen begleitenden Fachdienst (Job Coaching)

UB zielt auf dauerhafte und bezahlte Arbeit in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes, unabhängig von Art und Schwere der Behinderung. Dabei stehen die Fähigkeiten der Person sowie die konkreten Anforderungen von Arbeitsplätzen und Betrieben gleichermaßen im Zentrum. Für eine langfristige Inklusion ist es bedeutsam die Lebensbereiche Arbeit, Wohnen und Freizeit ganzheitlich sowie verankert im Sozialraum zu berücksichtigen. Die Methode Persönliche Zukunftsplanung ergänzt das Konzept UB. Ausgehend von den Stärken und orientiert an den Zukunftswünschen der Person, wird ein Planungs- und Gestaltungsprozess initiiert und von einem Unterstützerkreis begleitet.

Die BAG UB vertritt die Interessen der verschiedenen Akteure zur Teilhabe am Arbeitsleben, die den Grundsätzen des Konzepts UB nahestehen. Dazu gehören Menschen mit Behinderungen, ihre Unterstützer_innen, Integrationsfachdienste und sonstige Anbieter zur Teilhabe am Arbeitsleben, Schulen sowie die Behinderten(selbst-)hilfe. Entsprechend breit ist das Spektrum der Mitglieder der BAG UB.

Kontakt:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e. V.
BAG UB
Schulterblatt 36
20357 Hamburg

Tel.: 040 / 432 53 123
Fax: 040 / 432 53 125
E-Mail: info@bag-ub.de

Internet: www.bag-ub.de