Bundesverband für Menschen mit Arm- oder Beinamputation e. V. (BMAB)

Logo BMAB

Der Bundesverband für Menschen mit Arm- oder Beinamputation e.V. wurde als Interessenvertretung von Menschen mit Arm- oder Beinamputation gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Selbsthilfegruppen für Menschen mit Arm- oder Beinamputation aus ganz Deutschland sowie interessierte Einzelpersonen. Der Bundesverband tritt ein für den Erhalt des derzeitigen Stands der Rehabilitation von Amputierten, die Verbesserung der prothetischen Versorgung, die berufliche und soziale Rehabilitation nach Amputationen und die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Arm- oder Beinamputation. Der Bundesverband unterstützt die regionalen Selbsthilfegruppen, arbeitet aktiv bei der Gründung neuer Selbsthilfegruppen mit  und trägt zur Qualifizierung der Gruppenleiter bei. Ein Hauptanliegen ist die optimale Versorgung und Behandlung vor, während und nach der Amputation und einer Lobby für die über 200.000 arm- und beinamputierten Menschen in Deutschland.

Kontakt:

Bundesverband für Menschen mit Arm- oder Beinamputation e.V. (BMAB)
Kleverkamp 24
30900 Wedemark
Tel.: 089/4161740-0
Fax: 089/4161740-90
E-Mail: info@bmab.de 
Internet: www.bmab.de