Stellungnahmen der DVfR

DVfR äußert sich zu den Forderungen des Deutschen Behindertenrats, die schulische Integration behinderter Kinder zum Standard zu entwickeln.

mehr lesen

Das „Aktionsbündnis für die berufliche Teilhabe“ fordert in einem Positionspapier dazu auf, den hohen Standard der beruflichen Rehabilitation in Deutschland zu erhalten und weiter zu entwickeln. Die DVfR unterstützt die Positionen und Forderungen des Aktionsbündnisses.

mehr lesen

Die DVfR hat in ihren „Vorschlägen für einen Bericht der Bundesregierung über die Wirkung der Instrumente zur Sicherung der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen und zur betrieblichen Prävention nach §160 Abs. 2 SGB IX“ Stellung genommen zu den gesetzlichen Maßnahmen zur Eingliederung behinderter Menschen in den Erwerbsprozess.

mehr lesen

Mit der Gesundheitsreform soll der bereits bestehende Rechtsanspruch auf geriatrische Rehabilitation nach SGB V und IX als Pflichtaufgabe der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) verankert werden, um Pflegebedürftigkeit zu vermeiden. In diesem Zusammenhang fordert die DVfR die Entwicklung von gesicherten Qualitätsstandards für alle Bereiche der geriatrischen Rehabilitation sowie von überzeugenden Definitionen des geriatrischen Patienten ein, um die Abgrenzungsfragen zur indikationsspezifischen Rehabilitation zu klären.

mehr lesen

Der Ausschuss „Geriatrische Rehabilitation“ der DVfR hat 10 Vorschläge erarbeitet, wie die Zugangswege zu Leistungen der geriatrisch-medizinischen Rehabilitation gestaltet werden können, um den Grundsatz Rehabilitation vor Pflege zu stärken.

mehr lesen