19.01.2005

Ausschließlich fiskalisch begründete Sozialleistungskürzungen nicht zulassen!

DVfR fordert: Grundsätze der Eingliederungs- und Jugendhilfe für behinderte Menschen erhalten!

Die DVfR hat zum vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Entlastung der Kommunen im sozialen Bereich eine Stellungnahme abgegeben. Den öffentlichen Sozialleistungsträgern ist in diesem Gesetz die Möglichkeit eingeräumt, ohne  Rücksicht auf Ziele, Standards und Qualität der Hilfe ihre Sozial- und Jugendhilfeleistungen nach Kassenlage einzuschränken. Dies lehnt die DVfR entschieden ab.

Zugehörige Dateien

DVfR_Widerspruch_zum_KEG-Entwurf_050119.pdf


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben