Umsetzung des BTHG

Ad-hoc-Ausschuss

(gegründet 2008 als Ad-hoc Ausschuss Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe  – ab 2013 wieder eingesetzt)

Im Rahmen einer Klausurtagung zur strategischen Ausrichtung der DVfR wurde im September 2013 von mehreren Mitgliedern des Hauptvorstandes (HV) der Wunsch geäußert, den Ad-hoc Ausschuss Eingliederungshilfe wieder aufleben zu lassen, um an frühere Aktivitäten der DVfR zu diesem Thema anzuknüpfen. Im April 2017 wurde der Ausschuss umbenannt in Umsetzung des BTHG.

Ausschussleiter:

Andreas Bethke, Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV), Berlin

Mitglieder:

  • Dr. Andreas Bahemann, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  • Jürgen Brückner, Integrationsbeauftragter, Landkreis Elbe-Elster, Herzberg
  • Silvio Buchheim, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Berlin
  • Dr. Wolfgang Cibis, ICF Experte, Frankfurt a.M. 
  • Edelinde Eusterholz, Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek), Berlin
  • Konstantin Fischer, Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM), Frankfurt a.M.
  • Stefan Flohr, Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV), Berlin
  • Dr. Harry Fuchs, freiberuflicher Sozialrechtsexperte, Düsseldorf
  • Dr. Sabine Grotkamp, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK) Niedersachsen, Hannover
  • Doris Habekost, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Berlin
  • Steffen Heidt, Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR), Heidelberg
  • Alfred Jakoby, Sozialexperte, Kassel
  • Andreas Kammerbauer, Deutscher Schwerhörigenbund e.V. (DSB), Berlin
  • Wolfgang Ludwig, Stiftungen Bethel/Fachkrankenhaus, Bielefeld
  • Andreas Rieß, Heinrich-Haus gGmbH, Neuwied
  • Dr. Dieter Schartmann, Landschaftsverband Rheinland (LVR), Köln
  • Dr. Matthias Schmidt-Ohlemann, DVfR-Vorsitzender
  • Dr. Tomas Steffens, Diakonie Deutschland - Evangelischer Bundesverband, Berlin
  • Claudia Tietz, Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD), Berlin