Teilhabeforschung – Aktuelle Entwicklungen in Deutschland

19.06.2017
Hannover

Am 12. Juni 2015 wurde in Berlin das Aktionsbündnis Teilhabeforschung gegründet. Es besteht aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Menschen mit Behinderungen und ihren Interessenvertretungen, Fachgesellschaften, Instituten, Fach- und Wohlfahrtsverbänden und weiteren Zusammenschlüssen. Ziel ist es, die Forschungsaktivitäten zu den Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen zu stärken.

Mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahr  2009 hat sich Deutschland dazu verpflichtet, die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an allen gesellschaftlichen Lebensbereichen zu eröffnen und die Idee einer inklusiven Gesellschaft umzusetzen. Die Weltgesundheitsorganisation plädiert im Global Disability Action Plan für mehr Partizipation von Betroffenen in der Forschung:„Research on disability should be inclusive of persons with disabilities, and research agendas should be drafted with the active participation of persons with disabilities or their representative organizations”.

Das Aktionsbündnis strebt eine stärkere interdisziplinäre Vernetzung von Teilhabeforschung an. Dabei sollen Selbstbestimmung, Teilhabe und Partizipation von Menschen mit Behinderungen gefördert werden.

Bereits am 1. November 2016 fand eine Fachtagung zum Thema „Teilhabeforschung: Stand und Perspektiven“ statt, an die dieses Sommersymposium 2017 inhaltlich anknüpft. Im Fokus steht nun die wissenschaftliche Ausrichtung von Teilhabeforschung.

Gemeinsam mit Ihnen und den Referentinnen und Referenten möchten wir die aktuellen Entwicklungen von Teilhabe und Teilhabeforschung herausarbeiten und Handlungsbedarf aufzeigen. Dabei wollen wir explizit die partizipative Forschung in den Blick nehmen und den Impuls für aktuelle Trends setzen. 

Verein zur Förderung der Klinik für Rehabilitationsmedizin der MHH e. V (Förderverein MHH), Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover (DRV BR-H), Klinik für Rehabilitationsmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover (Reha-Klinik MHH), Koordinierungsstelle Angewandte Rehabilitationsforschung (KoReFo), Aktionsbündnis Teilhabeforschung, Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR)

Dr. Elena Andreeva, Sandra Stein, Lisa Gierendt
Tel.: +49-0511-532-2788 oder -4129
E-Mail: Gierendt.Lisa(at)mh-hannover.de