Pflegerische Pädagogik - Pädagogische Pflege: Nahtstelle in der Begleitung von schwerst-mehrfachbehinderten und älteren Menschen

6. April 2017
Erlangen

Schwerpunkt dieses Seminars ist die Herausforderung, eine Verbindung der pädagogischen und der zunehmenden pflegerischen Tätigkeit in der Arbeit mit schwerst-mehrfachbehinderten und älteren Menschen zu schaffen. Ziel ist es, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie bei hohem und somit zeitaufwendigem Pflegebedarf die Pflegesituationen für pädagogische Aktivitäten und zwischenmenschlichen Dialog genutzt bzw. wie pflegerische Tätigkeiten in pädagogische Einzel- und Gruppensituationen der Förder- und Tagesstätte und des Wohnheims eingebaut werden können. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt:

  • Was verbindet die Bereiche "Pädagogik" und "Pflege"?
  • Welche pflegerischen Erfordernisse ergeben sich im Alltag von Wohnheim und Förderstätte?
  • Was ist Grundpflege, was ist Behandlungspflege und welche Bereiche fallen in die Verantwortung von pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bzw. welche Tätigkeiten dürfen nur Pflegefachkräfte durchführen?
  • Woran sind pflegerische Erfordernisse zu erkennen und wann ist die Kooperation mit anderen Berufsgruppen wie Pflegepersonal, Ärztinnen und Ärzten etc. erforderlich?

Veranstalter

Lebenshilfe - Landesverband Bayern

Kontakt

Lebenshilfe - Landesverband Bayern
Kitzinger Str. 6
91056 Erlangen
Telefon: 0 91 31 – 7 54 61-0
Telefax: 0 91 31 – 7 54 61-90
E-Mail: Opens window for sending emailfortbildung(at)lebenshifle-bayern.de

Downloads

undefinedProgramm

Links

Opens external link in current windowwww.lebenshilfe-bayern.de


Diese Seite drucken