Chefsache Inklusion - Neue Wege und Konzepte zur Fachkräftesicherung

Mit dem vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderten Expertenforum “Chefsache Inklusion – Neue Wege und Konzepte zur Fachkräftesicherung” hat der Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke (BV BFW) Ende 2014 den Grundstein für ein eigenes Netzwerkformat gelegt. Die Ergebnisse der Veranstaltung wurden in einer Broschüre veröffentlicht.

Im Mittelpunkt von “Chefsache Inklusion” stehen die Erwartungen und Erfahrungen von Unternehmen, die Inklusion schon heute zur Chefsache machen. In der nun vorliegenden Ergebnisbroschüre zur Auftaktveranstaltung hat der BV BFW diese zusammengefasst. Interessenten erfahren, welche Unterstützung Arbeitgeber bei der Beschäftigung von gesundheitlich beeinträchtigen Menschen benötigen und wie die Zusammenarbeit aller Akteure weiter gestärkt werden kann.

Zudem machen Best Practice Beispiele der Telekom Deutschland, des Software-Konzerns SAP und des BAUR Versands deutlich, wie die Potenziale von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen genutzt werden können und Inklusion damit gelingt.

Die Broschüre “Chefsache Inklusion” kann über die Geschäftsstelle des Bundesverbands Deutscher Berufsförderungswerke kostenfrei bezogen werden.

Chefsache Inklusion - Neue Wege und Konzepte zur Fachkräftesicherung
Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V. (Hrsg.)
1. Auflage 2015
18 Seiten

Die Publikation steht undefinedhier kostenlos zum Download zur Verfügung.

Kontakt:
Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V.

Die gedruckte Version kann über das Kontaktformular bestellt des Bundesverbands Deutscher Berufsförderungswerke e. V. werden:
Opens external link in current windowwww.bv-bfw.de/alltags-sprache//kontakt.html

(Quelle: Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V.,Opens external link in current window www.bv-bfw.de)


Diese Seite drucken