ECA - European Concept for Accessibility

Titel: ECA - European Concept for Accessibility

Handbuch

Das "Europäische Konzept für Zugänglichkeit" (ECA) ist ein herausragendes Beispiel dafür, dass von Experten aus über 20 Ländern gemeinsam ein harmonisierter europäischer Ansatz für Zugänglichkeit erarbeitet wird. Dieses Netzwerk von Experten trägt dazu bei, in ganz Europa die Bemühungen für eine inklusive Gesellschaft zu stärken. Dennoch sind immer noch viele Anstrengungen notwendig, um in ganz Europa eine Kultur der Zugänglichkeit für Alle zu etablieren.

Gemeint sind nicht nur bauliche Aspekte, sondern auch Verkehrsmittel, Elektronik-, Informations- und Kommunikationssysteme sowie Dienstleistungs- und Serviceangebote.
In Deutschland ist die Zugänglichkeit für Alle ein Bürgerrecht. So ist mittlerweile bekannt, dass eine barrierefrei zugängliche Umwelt für etwa 10 Prozent der Bevölkerung zwingend erforderlich, für 30 bis 40 Prozent notwendig und für 100 Prozent komfortabel ist und ein Qualitätsmerkmal darstellt.

Die Themen "Barrierefreiheit" und "Design für Alle" erfahren auch vor dem Hintergrund des demographischen Wandels eine wachsende Bedeutung. Dieser Wandel wird die Anforderungen an die Gestaltung unserer Umwelt stetig verändern. Das Prinzip des "Designs für Alle" ist in diesem Zusammenhang ein entscheidender Schritt zu einer nachhaltigen Zukunftsentwicklung, die die Lebensqualität verbessert und die gestaltete Umwelt nutzerfreundlicher und dadurch lebenswerter für Alle macht.

Das Handbuch ist für alle gedacht, die konkrete Veränderungen auf den Weg bringen wollen.

Das Handbuch kann als PDF-Datei unter folgendem Link heruntergeladen werden:

undefinedHandbuch

Fürst Donnersmarck-Stiftung
Dalandweg 19
12167 Berlin

Telefon: 030 769700-0
Fax: 030 769700-30

post.fdst(at)fdst.de

www.fdst.de


Diese Seite drucken